Als Psychotherapeut unterstütze ich Sie, wenn...

  • Sie sich im privaten oder beruflichen Umfeld überfordert und gestresst fühlen.
  • Sie traurig, antriebslos, erschöpft oder interessenslos sind.
  • immer wiederkehrende Gedanken Ihren Alltag erschweren.
  • Sie von Ängsten und Sorgen belastet oder häufig nervös und angespannt sind.
  • Ihre Lebensqualität unter süchtigem Verhalten leidet.
  • Sie außergewöhnliche Lebensereignisse oder -situationen aus der Bahn bringen.
  • Sie an körperlichen Beschwerden aufgrund von seelischen Schmerzen leiden.
  • Sie Konflikte oder Kommunikationsprobleme in Ihrer Partnerschaft oder Familie haben.
  • Sie an sich arbeiten und Ihre Fähigkeiten besser nützen wollen.

Dabei sind mir Einfühlvermögen und Wertschätzung, eine Begegnung auf Augenhöhe, ein konstruktiver Blick von außen, sowie die Anwendung wissenschaftlich fundierter Methoden ein großes Anliegen.

Ich arbeite mit Erwachsenen, Jugendlichen und Kindern, im Einzel-, Paar- und Familiensetting.

 

Erstgespräch, Dauer, Therapieverlauf & Setting

Im Erstgespräch (unser erster Termin) geht es um ein gegenseitiges Kennenlernen und darum, dass wir das Thema für die Therapie und Ihre Fragen besprechen können. Ebenso werden Therapieziele geklärt und erste Schritte für die Weiterarbeit erörtert, damit Sie eine gute Entscheidung treffen können, ob Sie die Therapie beginnen möchten.

Ein Gespräch bzw. eine Einheit dauert 50 Minuten. Die Termine finden meist alle zwei Wochen oder wöchentlich statt. Dies ist vor allem vom Therapiethema abhängig. Der Abstand zwischen den Sitzungen wird mit Fortschreiten der Therapie in der Regel länger.

Bei Notfällen kann ich Ihnen meist einen Termin am nächsten oder übernächsten Tag anbieten.

Die Dauer der Psychotherapie ergibt sich unter anderem aus den zu behandelnden Themen und kann von wenigen Einheiten bis zu einem Jahr dauern. Dies wird im Erstgespräch besprochen und immer wieder evaluiert.

Je nach Thema und Ihrem individuellen Therapieziel kann es hilfreich sein in unterschiedlichen Settings zu arbeiten: entweder einzeln (Einzeltherapie), mit Ihrer Partnerin / Ihrem Partner (Paartherapie) oder gemeinsam mit Familienmitgliedern (Familientherapie). Welches Setting für Ihr Anliegen das sinnvollste ist, wird ebenfalls im Erstgespräch geklärt.